Sudershausen
Sudershausen 

Willkommen in Sudershausen

Nachlese und Übergabe des Erlöses vom 15.Weihnachtsmarkt an den Förderverein Ev. Kirche und Ortsrat in Sudershausen

Am Dienstag den 30.01.18 war es soweit, das Ergebnis der Abrechnung wurde vom Ortsbürgermeister Jürgen Stierand vorgelegt, nach dem alle Ausgaben und Einnahmen feststanden und die Rechnungen beglichen waren. Insgesamt waren 1900 € an Überschuss bei den Einnahmen herausgekommen. Die Veranstalter, das sind die Vereine in Sudershausen und der Ortsrat, waren sehr stolz und hocherfreut, dem Förderverein der Ev. Kirche und dem Ortsrat jeweils die Hälfte dieses Betrages in einem Umschlag überreichen zu können. In diesem Jahr fiel der Betrag etwas niedriger aus, als im letzten, denn das Wetter war etwas ungemütlich. Während des gesamten Nachmittags war Schneetreiben, was die Verweildauer vor Ort bei manchen Besucherinnen und Besuchern verkürzte. Jedoch auf Grund von Sachspenden, wie Kuchen durch die Vereine und Bratwürstchen von Fleischerei Becker, kam doch noch ein recht zufriedenstellendes Sümmchen dabei heraus.

Wie Pastor Dr. Thilo Krüger betonte, sind in diesem Jahr umfangreich Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen am Kirchengebäude vorzunehmen. Dabei habe auch die örtliche Kirchengemeinde einen Eigenanteil einzubringen, den die Landeskirche dann im Verhältnis 10:1.aufstockt. Es lohnt sich also, einen möglichst großen Teil selbst vorhalten zu können. Der Förderverein setze ansonsten das Geld für Belange zur Erhaltung der Pfarrstelle ein. Dies sei ein Zeichen, dass die Gemeindeglieder ein gesteigertes Interesse an der Kirche im Dorfe habe, ohne das sei es nur schwerlich zu rechtfertigen, in einem verhältnismäßig kleinen Dorf noch einen Pfarrer zu beschäftigen, wo die Landeskirche doch überall Sparzwängen ausgesetzt sei, führte der Vertreter des Fördervereins, Hartmut Gobrecht, aus. Er sei jedenfalls für die jährlich von den Sudershäuser Bürgern und Gästen von auswärts durch Konsum auf dem Weihnachtmarkt erbrachten Zusatzeinnahmen sehr dankbar.

Der Ortsbürgermeister Jürgen Stierand bedankte sich im Namen des Ortsrates ganz herzlich bei den Veranstaltern des Weihnachtsmarktes für die Spende. Der Ortsrat werde dem Wunsch der Vereine entsprechen und den Betrag für die Beschaffung eines weiteren Spielhauses auf dem Spielplatz am Dorfgemeinschaftshaus einsetzen, so Stierand. Dort stehe bereits ein Häuschen, das aber an der Stelle etwas verloren dastehe. Ein weiteres sollte sich dazugesellen und damit den Spielwert der gesamten Anlage bereichern. Heute sei es besonders wichtig, öffentliche Spielplätze attraktiver auszustatten als die in den privaten Gärten. Dort stünden schon sehr viele herkömmliche Spielgeräte wie Schaukeln, Sandkisten Rutschen etc. Öffentliche Spielplätze sollten speziell ein Ort der Begegnung von Kindern und Eltern sein, damit Zusammengehörigkeitsgefühl und soziale Beziehungen im Dorfe entstünden und gepflegt würden. Deshalb müsse ihre Anziehungskraft groß genug sein, um Familien mit Kindern aus ihrer privaten Umgebung in den öffentlichen Raum zu locken. Hier könne mit dem Spendenbetrag schon einiges ausgerichtet werden, da auch hier der Eigenanteil des Ortes wichtig sei, denn unter dieser Bedingung stocke die Gemeinde den Betrag noch um 2 Drittel auf.

Er gehe davon aus, dass auch in 2018 wieder am 2. Advent der 16. Sudershäuser Weihnachtsmarkt stattfinden werde und freue sich schon auf das gute Zusammenwirken, betonte der Ortsbürgermeister

V.lks. Björn E. Preuß, Torsten Herbst, Pastor Thilo Krüger, Hartmut Gobrecht, Horst Baumert, Jörg Henze, Lars Kovdal, Jürgen Stierand, Albert Dullnig

Sudershausen sammelt und gewinnt Geld für ein Spielgerät auf dem Spielplatz am Sportplatz

Nachdem alle Ortsvereine beim Weihnachtsmarkt Dezember 2016 ca. 1.100 € durch verschiedene Aktivitäten zusammen bekommen haben, stand fest, dass das Geld noch nicht ausreicht um eine neue Schaukel für den Spielplatz am Sportplatz zu bekommen.

 

Daher hat sich die VSSG Sudershausen im Zusammenarbeit mit Ortsbürgermeister Jürgen Stierand entschieden bei der Fanta Spielplatz-Initiative 2017 zu bewerben. Der Vorsitzende der VSSG, Lars-Kristian Kovdal und Jürgen Stierand stellten daraufhin eine Bewerbung zusammen. Über eine Internetplattform mussten möglichst viele „Stimmen“ für unseren Spielplatz gesammelt werden. Nur die erstplatzierten 150 von 453 teilnehmenden Spielplatzinitiativen konnten sich über einen Geldgewinn freuen.

Nachdem die Sudershäuser zwischendurch einmal etwas abgeschlagen im Mittelfeld platziert waren, wurde mit der ebenfalls teilnehmenden Spielplatzinitiative Fredelsloh eine für beide Seiten erfolgreiche Kooperation gebildet. Auch die Gemeindejugendpflege hat uns tatkräftig unterstützt.

An dieser Stelle ein großer Dank an allen, die für unseren Spielplatz abgestimmt haben.

Am Ende landete unser Spielplatz auf Platz 135 und konnte sich über einen Gewinn in Höhe von 1.000,- € freuen.

Daraufhin wurde das erste Treffen am 20. September gemacht um zu besprechen, was mit dem Geld genau passiert. Es wird demnächst eine neue Schaukel samt Klettergerüst auf den Spielplatz aufgestellt. Dieses wurde beim Treffen von allen beschlossen und wird weiterverfolgt.

- Lars-Kristian Kovdal, 1. Vorsitzender VSSG Sudershausen

- Jürgen Stierand, Ortsbürgermeister Sudershausen

Foto:

Besprechung am 20. September, v. l. Klaus Brandt 1. Kasssierer VSSG Sudershausen, Jürgen Werner, Jürgen Stierand Ortsbürgermeister, Lars-Kristian Kovdal 1. Vorsitzender VSSG Sudershausen

Mobilfunk - Update

 

Der Mobilfunksender der Telekom wurde (teilweise) am 22. August in Betrieb genommen .  Das LTE-Modul funktioniert seitdem einwandfrei. Das G2 Modul (reine Telefonie) hat bei Inbetriebnahme leider nicht funktioniert und muss noch repariert werden. Den genauen Termin kann die Telekom noch nicht nennen. Das bedeutet, dass die Internetnutzung mit Verträgen der Telekom, die auch LTE-Nutzung beinhalten funktioniert. Telefonie (Voice over LTE) funktioniert dort ebenfalls, sofern das Handy dafür freigeschaltet ist (z.B. bei HTC-Handys wird es nicht funktionieren).

Wenn das G2-Modul repariert ist, wird Telefonie bei allen Telekom, congstar und Debitel (aber nur diejenigen, die das D1-Netz gebucht haben) funktionieren. Datennutzung wird für alle, die keinen LTE-Vertrag haben nur sehr langsam möglich sein (für eine Whats-App Nachricht reicht es dann gerade so).

Bei allen anderen Netzen (O2, Vodafone oder EPlus) funktioniert nur der Notruf.

Wer diesen Fahrservice in Anspruch nehmen möchte, kann sich immer montags und mittwochs unter der Telefonnummer 0172 - 736 28 22 zwischen 8 und 12 Uhr bei melden und seine Wünsche angeben.

WetterOnline
Das Wetter für
Sudershausen
mehr auf wetteronline.de

Den Newsletter aus Sudershausen können Sie hier anfordern:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Werner